Direkt zum Hauptbereich

Hundert Stunden Nacht von Anna Woltz Rezension

Hallo ihr Lieben,
vergangene Woche hat mich das Bloggerwillkommenspaket aus dem Carlsen Verlag erreicht, worüber ich mich sehr gefreut habe. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal. 
Ich habe mir das Buch "Hundert Stunden Nacht" ausgesucht und ich möchte euch in dieser Rezension erzählen, wie es mir gefallen hat.



Autor: Anna Woltz

Verlag: Carlsen

Preis: 15,99 Euro

Seiten: 256


Inhalt:
Emilia hat sich die Kreditkarte ihres Vaters geschnappt und einen Flug nach New York gebucht. Sie will einfach nur weg. Aber das Apartment, das sie übers Internet gemietet hat, gibt es gar nicht und zu allem Überfluss kündigt sich Wirbelsturm Sandy an. Zum Glück lernt sie Seth, Abby und den ziemlich verrückten Jim kennen. Zusammen finden sie eine Bleibe in SoHo. Inzwischen hat der Sturm die Stadt fest im Griff: das Haus beginnt zu wackeln, dann fällt der Strom aus. Die vier müssen immer enger zusammenrücken, ob sie wollen oder nicht.
(Quelle: Carlsen)


Meinung:
Zu Beginn der Geschichte erlebt man die Protagonistin Emilia als einen starken Charakter, der mutig ist. Trotz ihrem jungen Alter (14 Jahre) macht sich Emilia auf den Weg nach New York, dieser Mut macht einen schon neidisch. Gleichzeitig leidet sie an einer "Bakterienmacke" und verfällt so auch während des Fluges nach Amerika in eine Panikattacke. Schnell wird klar, warum sie nach New York flüchtet, denn ihr Vater hat etwas schlimmes getan hat, was Emilias Sozialleben stark beeinflusst hat. Sie ist wütend und verlässt deshalb auch ihre Heimat, die Niederlande.  Es ist gut nachvollziehbar, dass sie die Schnauze von ihren Eltern voll hat und auch im Internet wird ihre Familie stark beleidigt.
In New York läuft es zuerst gar nicht wie es sich Emilia vorgestellt hat, doch dabei lernt sie die weiteren Hauptcharaktere Abby, Jim und Seth kennen.

Gut an dem Buch gefallen hat mir, dass die vier Jugendlichen über 
gesellschaftskritische Fragen sprechen und die Themen wie "ständig online sein" und Cybermobbing angesprochen werden. Auch der Wechsel zwischen den Sprachen macht das Buch sehr modern und aktuell. 
Es zeigt, dass man auch mal hinter die Fassade schauen muss, um einen Menschen wirklich kennenzulernen und beurteilen zu können.

Ich finde, dass der Titel sehr passend gewählt wurde, denn während des Orkans leben die Vier in völliger Dunkelheit und flüchten vor der Realität.
Durch das Schicksal und die gemeinsamen Erlebnisse werden die Jugendlichen zu Freunde und sie halten zusammen, auch wenn sie sich vor kurzer Zeit noch nicht gekannt hatten. 
Ein Zitat was mir dazu sehr gut gefallen hat lautet:
Solange es dunkel ist, gehören wir zusammen.

Bewertung:
Mir hat das Buch im großen und ganzen ganz gut gefallen, doch der eigentliche Funke konnte leider nicht überspringen.
Von mir deshalb gute drei Sterne.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

The goal-Jetzt oder nie {Rezension}

Hallo ihr Lieben,
ich habe die letzten drei Tage the goal weggesuchtet und möchte meine Meinung nun mit euch teilen.
Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar! *Werbung*



Autor: Elle Kennedy

Verlag: Piper

Seiten: 423

Preis: 10 Euro

Inhalt:
Sabrina James träumt von einer Karriere als Anwältin und arbeitet hart für ihre Ziele. Den Collegeabschluss als Jahrgangsbeste hat sie bereits in der Tasche, und nebenher jobbt sie für ihr Studium in Harvard. Auch in der Liebe nimmt sich Sabrina, was sie will. Gegen prickelnde Zerstreuung hat sie nichts, aber für eine Beziehung blieb bisher keine Zeit. Doch dann lernt sie John Tucker kennen. Auch er weiß genau, was er braucht: Sie! Aber als sie sich zueinander bekennen, wird ihr junges Glück auf eine harte Bewährungsprobe gestellt … Und diese Prüfung zu bestehen, hat nichts mit Fleiß zu tun.
Meinung:
The goal ist der letzte und vierte der Teil der Off-Campus Reihe von meiner Lieblingsautorin Elle Kennedy, weshalb ich mich riesig auf d…

WE Update #17

Hallo ihr Lieben,
ich habe ganz spontan das Reich der sieben Höfe 2 angefangen. Das Buch wird eigentlich von jedem geliebt und ich muss jetzt auch endlich wissen wieso. Band 1 mochte ich sehr gerne und die ersten 100 Seiten vom zweiten Teil ließen sich ebenfalls schnell lesen und ich bin wieder gut in die Geschichte gekommen. Rhysand mochte ich im ersten Band schon ganz gerne, denn ich finde, dass er damals schon sehr interessant war und der Handel wird bestimmt noch richtig gut, aber ich möchte euch ja nicht spoilern, aber mich würde eure Meinung zu der Reihe interessieren!
Habt ihr die Bücher schon gelesen oder ist euch der Hype zu viel?