Direkt zum Hauptbereich

Deadly ever after {Rezension}

Hallo ihr Lieben,
ich habe heute Morgen "deadly ever after" beendet und möchte nun meine Meinung mit euch teilen. Ich wünsche euch viel Spaß<3


Autor: Jennifer L. Armentrout

Verlag: Piper

Seiten: 414

Preis: 10 Euro

Inhalt:
Vor zehn Jahren entkam Sasha nur knapp einem Serienkiller, der mehrere Frauen auf bestialische Weise hingerichtet und als Bräute drapiert hat. Schwer traumatisiert verließ sie ihre Heimat und brach alle Kontakte ab. Doch nun kehrt sie zurück, um ihrer Mutter im Hotel zu helfen. Als Sasha ihren attraktiven Exfreund Cole, mittlerweile FBI-Agent, wiedersieht, verspürt sie sofort heißes Herzklopfen. Und Cole hat auf sie gewartet. Doch bevor die beiden ihre Sehnsucht stillen können, wird eine tote Frau geborgen. Genau dort, wo der Serienkiller vor zehn Jahren seine Leichen deponierte …

Meinung:
Das Cover hat mich sofort angesprochen, denn durch das dunkelrot bekommt man direkt Lust auf eine blutige Story und ich mag den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout sehr gerne. Auch der Klappentext klang richtig gut und viel versprechend, weshalb ich das Buch auch sofort begonnen habe.

Das Buch beginnt mit einem Prolog aus der Sicht des Bräutigams, wodurch direkt Spannung erzeugt wird. Gerade am Anfang ging es direkt spannend los, da ich das Bedürfnis hatte schnell zu wissen, was alles in der Vergangenheit passiert ist. Schnell wird klar, dass Sasha immer noch unter den Folgen der Entführung vor 10 Jahren leidet. Dennoch kommt sie wieder nach Hause zu ihrer Mutter. Ihre Mutter besitzt eine Pension und Sashas Traum war es schon immer diese einmal zu leiten. Es ist 10 Jahre her, dass Sasha die Stadt verlassen hat, nachdem der Bräutigam sie entführt hat und sie fliehen konnte. Doch als sie zurück kommt, gesehen immer wieder komische Ereignisse und es stellt sich die Frage, ob all das mit ihrer Rückkehr in Verbindung steht. Und dann ist da noch Cole, den Sasha seit 10 Jahren nicht mehr gesehen hat...


So viel zum Aufbau der Geschichte. Die Idee mit einem Mörder, der Frauen als Bräute drapiert ist sicherlich nicht neu und es hat mich gerade zu Beginn sehr stark an die Folge "der Puppenmacher" aus Arrow Staffel 2 erinnert.
Leider gab es für mich keinen richtigen Höhepunkt in der Geschichte. Es herrschte zwar eine schwache konstante Spannung, aber es gab in meinen Augen keinen richtigen Knall, da ich mir bei der Hälfte schon denken konnte wer der Täter ist, denn es gab gar nicht so viele Personen und da der Täter bekanntlich immer jemand ist, den man kennt, bin ich sehr schnell auf die Lösung gekommen.
Auf dem Cover steht "Sexy crime" und es war mir von beiden Komponenten leider zu wenig. Die Auflösung am Ende war wirklich gut, aber im Verlauf der Geschichte, gab es einfach zu wenig "Schocker" und ich habe mir ein bisschen mehr "sexy" von Sasha und Cole erwartet. Ja, die Liebesgeschichte war süß und alles, aber ich weiß, dass JLA das besser kann!

Vielleicht habe ich auch zu hohe Erwartungen gehabt, denn ihr anderes Buch "Dreh dich nicht um", welches auch in Richtung Thriller ging, hat mir damals richtig gut gefallen und mir Gänsehaut bereitet.
Dennoch war der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout wie gewohnt gut und es ließ sich schnell lesen.


Bewertung:
Ich habe mir ein bisschen mehr Spannung und Erotik gewünscht, dennoch war die Geschichte gut durchdacht und schön geschrieben.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

The goal-Jetzt oder nie {Rezension}

Hallo ihr Lieben,
ich habe die letzten drei Tage the goal weggesuchtet und möchte meine Meinung nun mit euch teilen.
Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar! *Werbung*



Autor: Elle Kennedy

Verlag: Piper

Seiten: 423

Preis: 10 Euro

Inhalt:
Sabrina James träumt von einer Karriere als Anwältin und arbeitet hart für ihre Ziele. Den Collegeabschluss als Jahrgangsbeste hat sie bereits in der Tasche, und nebenher jobbt sie für ihr Studium in Harvard. Auch in der Liebe nimmt sich Sabrina, was sie will. Gegen prickelnde Zerstreuung hat sie nichts, aber für eine Beziehung blieb bisher keine Zeit. Doch dann lernt sie John Tucker kennen. Auch er weiß genau, was er braucht: Sie! Aber als sie sich zueinander bekennen, wird ihr junges Glück auf eine harte Bewährungsprobe gestellt … Und diese Prüfung zu bestehen, hat nichts mit Fleiß zu tun.
Meinung:
The goal ist der letzte und vierte der Teil der Off-Campus Reihe von meiner Lieblingsautorin Elle Kennedy, weshalb ich mich riesig auf d…

Hundert Stunden Nacht von Anna Woltz Rezension

Hallo ihr Lieben, vergangene Woche hat mich das Bloggerwillkommenspaket aus dem Carlsen Verlag erreicht, worüber ich mich sehr gefreut habe. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal.  Ich habe mir das Buch "Hundert Stunden Nacht" ausgesucht und ich möchte euch in dieser Rezension erzählen, wie es mir gefallen hat.


Autor: Anna Woltz
Verlag: Carlsen
Preis: 15,99 Euro
Seiten: 256

WE Update #17

Hallo ihr Lieben,
ich habe ganz spontan das Reich der sieben Höfe 2 angefangen. Das Buch wird eigentlich von jedem geliebt und ich muss jetzt auch endlich wissen wieso. Band 1 mochte ich sehr gerne und die ersten 100 Seiten vom zweiten Teil ließen sich ebenfalls schnell lesen und ich bin wieder gut in die Geschichte gekommen. Rhysand mochte ich im ersten Band schon ganz gerne, denn ich finde, dass er damals schon sehr interessant war und der Handel wird bestimmt noch richtig gut, aber ich möchte euch ja nicht spoilern, aber mich würde eure Meinung zu der Reihe interessieren!
Habt ihr die Bücher schon gelesen oder ist euch der Hype zu viel?