Direkt zum Hauptbereich

Stolz und Vorurteil {Rezension}

Hallo ihr Lieben,
ich habe über den letzte Monat Stolz und Vorteil, meinen ersten Klassiker, gelesen.
Ich wünsche euch viel Spaß bei der Rezension!


Autor: Jane Austen

Verlag: Penguin

Seiten: 604 plus Nachwort

Preis: 10 Euro

Inhalt:
Nicht weniger als fünf Töchter haben die Bennets standesgemäß unter die Haube zu bringen. Kein leichtes Unterfangen für eine Familie auf dem Land, die nur über ein bescheidenes Vermögen verfügt. Ausgerechnet die intelligente Elizabeth, das Lieblingskind des Vaters, erweist sich als besonders schwieriger Fall. Zum allgemeinen Unverständnis hat sie die Stirn, den Antrag eines wohlsituierten Pfarrers auszuschlagen. Statt dem Drängen der Familie nachzugeben, folgt Elizabeth hartnäckig ihrem eigenen Urteil ...

Meinung:
ich habe den letzten Monat über Solz und Vorurteil gelesen und damit einen ersten Klassiker gelesen. Ich bin ein großer Fan von England, auch wenn ich noch nie da war und es gibt in unzähligen Büchern, die ich schon gelesen habe Vergleiche mit den Charaktere aus diesem Buch. Das wohl bekannteste ist "After" von Anna Todd, weshalb ich "Stolz und Vorurteil" schon seit ungefähr einem Jahr lesen möchte. Das jetzt diese wunderschöne, florale Auflage aus dem Penguin Verlag erschienen ist, hat mich umso mehr gefreut, denn das Buch gehört definitiv zu den schönsten Covern aus meinem Regal.


Ich glaube gehört hat jeder schon einmal etwas von der Story. Elizabeth ist ein von fünf Töchtern aus gutem Hause. Das einzige Ziel der Mutter ist es, alles ihre Töchter gut zu verheiraten und durch den neuen Nachbar lernt ihre Schwester Jane einen Anwärter kennen. Hierbei lert auch Elizabeth den durchaus mysteriösen Mr. Darcy kennen.

Der Schreibstil von Jane Austen war total schön, wenn man sich darauf eingelassen hat und erzeugte eine tolle Atmosphäre. Viele wahre Worte kann man zwischen den Zeilen wiederfinden, sodass ich auch die eine oder andere Stelle markiert habe. Sehr erzählerisch und ausladend verführt Austen einen andere Welt. Wobei man die Bennetts besser kennenlernt. Elizabeth ist eine kluge, junge Frau und es hat Spaß gemacht sie und ihre Familie zu begleiten. Jeder Charakter ist super gut ausgearbeitet und es war sehr unterhaltsam diese Charaktere auf ihrem Weg zu begleiten und ein vergangenes Jahrhundert kennenzulernen.

Bewertung:
Alleine das Cover ist ein Kaufgrund, aber die Geschichte lohnt noch viel mehr!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

The goal-Jetzt oder nie {Rezension}

Hallo ihr Lieben,
ich habe die letzten drei Tage the goal weggesuchtet und möchte meine Meinung nun mit euch teilen.
Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar! *Werbung*



Autor: Elle Kennedy

Verlag: Piper

Seiten: 423

Preis: 10 Euro

Inhalt:
Sabrina James träumt von einer Karriere als Anwältin und arbeitet hart für ihre Ziele. Den Collegeabschluss als Jahrgangsbeste hat sie bereits in der Tasche, und nebenher jobbt sie für ihr Studium in Harvard. Auch in der Liebe nimmt sich Sabrina, was sie will. Gegen prickelnde Zerstreuung hat sie nichts, aber für eine Beziehung blieb bisher keine Zeit. Doch dann lernt sie John Tucker kennen. Auch er weiß genau, was er braucht: Sie! Aber als sie sich zueinander bekennen, wird ihr junges Glück auf eine harte Bewährungsprobe gestellt … Und diese Prüfung zu bestehen, hat nichts mit Fleiß zu tun.
Meinung:
The goal ist der letzte und vierte der Teil der Off-Campus Reihe von meiner Lieblingsautorin Elle Kennedy, weshalb ich mich riesig auf d…

Hundert Stunden Nacht von Anna Woltz Rezension

Hallo ihr Lieben, vergangene Woche hat mich das Bloggerwillkommenspaket aus dem Carlsen Verlag erreicht, worüber ich mich sehr gefreut habe. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal.  Ich habe mir das Buch "Hundert Stunden Nacht" ausgesucht und ich möchte euch in dieser Rezension erzählen, wie es mir gefallen hat.


Autor: Anna Woltz
Verlag: Carlsen
Preis: 15,99 Euro
Seiten: 256

WE Update #17

Hallo ihr Lieben,
ich habe ganz spontan das Reich der sieben Höfe 2 angefangen. Das Buch wird eigentlich von jedem geliebt und ich muss jetzt auch endlich wissen wieso. Band 1 mochte ich sehr gerne und die ersten 100 Seiten vom zweiten Teil ließen sich ebenfalls schnell lesen und ich bin wieder gut in die Geschichte gekommen. Rhysand mochte ich im ersten Band schon ganz gerne, denn ich finde, dass er damals schon sehr interessant war und der Handel wird bestimmt noch richtig gut, aber ich möchte euch ja nicht spoilern, aber mich würde eure Meinung zu der Reihe interessieren!
Habt ihr die Bücher schon gelesen oder ist euch der Hype zu viel?